Anfänglicher Respekt weicht den eigenen Stärken

Landesoberliga VC 97 Staßfurtt fertigt Blankenburger VF 3:0 (25, 12, 15) ab.

Volksstimme, 22.11.2017

Dieses Phänomen war für Dirk Schambier nichts Neues. Der Trainer des VC 97 Staßfurt kannte es bereits aus den Spielen gegen die Magdeburger Teams vom USC (1:3) und der WSG Reform (0:3). Daher gab es also für Coach und Team am Sonnabend auch keinen Grund zur Beunruhigung, als der Auftakt gegen die Blankenburger Volleyballfreunde ein bisschen wacklig verlief.

„Wir brauchen irgendwie immer den ersten Satz, um den Respekt vor unserem Gegner abzulegen“, erklärte Schambier. Und der glatte 3:0 (25, 12, 15)-Auswärtserfolg der Landesoberliga-Damen aus Staßfurt verdeutlichte: Aus Respekt wurde erst Mut, später dann sogar Souveränität.
Die Erinnerungen an den 3:1-Hinspielerfolg Mitte Oktober waren noch frisch. In der Zwischenzeit scheinen die Staßfurterinnen im Vergleich zweier vor der Saison neu zusammengestellter Teams aber bereits einen Entwicklungsschritt weiter als die Konkurrenz zu sein. Das zeigte sich nach offenem Schlagabtausch am Ende des ersten Durchgangs, als der VC 97 gleich drei Blankenburger Satzbälle abwehrte und zum eigenen 27:25 vollendete. „Da haben die Mädels gemerkt, dass sie nur befreit auftreten und ihr eigenes Spiel durchbringen müssen“, analysierte der Coach.
Die Stärken im eigenen Spiel – am Sonnabend vor allem die druckvollen Aufschläge und ein starkes Blockverhalten – kamen so im Folgesatz optimal zum Tragen. „Wir haben das Feeling mit herüber genommen und auch in der Verteidigung etliche Punkte erzielt.“ So hielten die Gäste ihren Gegner im zweiten Abschnitt schnell auf Distanz und fuhren mit 25:12 einen souveränen Satzerfolg ein.
Die Frage war nur: Würde das Team nahtlos daran anknüpfen können oder kehrte die anfängliche Nervosität noch einmal zurück? Die Antwort war schnell gegeben: „Der Kopf hat in den entscheidenden Momenten mitgespielt.“ Mit starker Angriffsleistung und wiederum einer klasse Vorstellung im Mittelblock verlief auch Satz Nummer drei im Schnelldurchgang – 25:15.
Gefestigt durch den vierten Saisonsieg geht es nun am Sonnabend in die Heimspiele gegen Zeitz und Einheit Halle. Teams, „die zwar der Tabelle nach leichte Gegner sein sollten, gegen die es dennoch absolute Konzentration braucht“, wie Schambier fordert. Ganz ohne Respekt geht es eben doch nicht.

VC97 // Social Media

 Der VC97 jetzt auch bei facebook

VC97 bei facebook

So erreichen Sie uns:

Büro:
Volleyballclub 97 Staßfurt e.V.
Löderburger Straße 22
39418 Staßfurt

Tel.: (03925) 930370
Fax: (03925) 930360
Mail: info@vc97.de

Sporthalle:
Dr.-Frank-Gymnasium
Stadtbadstraße 3
39418 Staßfurt