Zwischen Souveränität und fehlender Erfahrung

Erste Frauen des VC 97 Staßfurt feiern zwei klare Siege / Zweite verbucht zwei Punkte gegen WSG Reform II
(Quelle: Staßfurter Volksstimme vom 4.12.2019)
Am Wochenende stand in der Landesliga Nord der Frauen der nächste Spieltag auf dem Programm. Der VC 97 Staßfurt kann dabei mit seiner Ausbeute zufrieden sein.

Leonie Kolbe (r.) und die zweiten Frauen des VC 97 Staßfurt holten am Wochenende zwei Punkte aus zwei Spielen.

In erster Linie natürlich die erste Mannschaft, die nach der mehr als souveränen Meisterschaft im Vorjahr auch in diesem Jahr wieder konkurrenzlos durch die Liga zu marschieren scheint. Beim Auswärtsspieltag beim SV Schwarz-Weiß Badeborn holten die Staßfurterinnen nicht nur gegen den Gastgeber, immerhin Tabellenzweiter, einen glatten 3:0- Sieg (25:19, 25:13, 25:18), sondern auch gegen den Oscherslebener SC (25:13, 25:20, 25:18). In beiden Spielen war jedoch nur ein Satz dabei, in dem die Überlegenheit drückend zu sehen war. Vier der Sätze blieben zumindest ein bisschen länger off en, gingen aber dann auch wieder ohne große Zweifel an den amtierenden VVSA-Pokalsieger. Mit nunmehr acht Siegen und einer Satzbilanz von 24:1 gibt es in Sachen Meisterschaft erneut keinen Weg vorbei am VC 97 Staßfurt. Die zweite Mannschaft aus der Bodestadt, die aus U 20-Spielern besteht, bewegt sich tabellarisch in anderen Gefilden.

Weil die zweiten Frauen aufgrund des Jugendspieltages der U 20 im November nicht antreten konnten, stehen schon sechs Minuspunkte zu Buche beim Tabellensiebten. Diese Bilanz wurde beim Auswärtsspieltag bei den Blankenburger VF etwas aufgebessert. Gegen den Gastgeber gab es zwar ein 0:3 (23:25, 15:25, 20:25), zwei Zähler holten die Staßfurterinnen aber beim 3:2 (28:26, 20:25, 25:21, 20:25, 17:15) gegen die WSG Reform Magdeburg II. Im ersten Spiel gegen Blankenburg lagen die Gäste von Anfang an im Rückstand, teilweise fünf oder sechs Punkte. Das Ergebnis wurde über den Kampf zwar auf 23:25 korrigiert, dennoch ging der Satz verloren. Im zweiten Satz hat Blankenburg die Konzentration gesteigert, der VC 97 II konnte lange Ballwechsel kaum für sich entscheiden. Im dritten Satz haben die Staßfurterinnen von Beginn an gut mitgespielt, jedoch zeigte sich gegenüber den VF das teilweise fehlende Training und die Erfahrung. Danach begegnete der VC 97 II mit Reform II einer Mannschaft mit ebenfalls jungen Spielerinnen, gespickt mit erfahrenen Akteurinnen.

Im ersten Satz waren die Staßfurterinnen immer im Rückstand, haben aber über den Kampf und die Geschlossenheit den Satz für sich entschieden. Die nachfolgenden Sätze waren ebenso hart umkämpft, doch die 97erinnen hatten letztendlich den etwas größeren Willen zum Sieg. „Wir hätten gern mehr als diese zwei Punkte eingefahren“, sagte Trainer Thomas Vetter. 

 

VC97 // Social Media

 Der VC97 jetzt auch bei facebook

VC97 bei facebook

So erreichen Sie uns:

Büro:
Volleyballclub 97 Staßfurt e.V.
Löderburger Straße 22
39418 Staßfurt

Tel.: (03925) 930370
Fax: (03925) 930360
Mail: info@vc97.de

Sporthalle:
Dr.-Frank-Gymnasium
Stadtbadstraße 3
39418 Staßfurt